Christine Thomssen-Betz

Christine Thomssen-Betz

Geboren 1971 in Wuppertal, zog es mich 2008 in die Nachbarstadt Radevormwald. Ich bin gelernte Erzieherin und Mutter von 7 Kindern. Seit 1992 arbeite ich pädagogisch mit Kindern und Jugendlichen. Im Laufe der letzten Jahre habe ich in zahlreichen Workshops, Kunstseminaren und Fortbidungen Qualifikationen in den Bereichen Tanz, Theater, Kunst und Musik erworben. Ich bin studierte Kunsttherapeutin und Künstlerin.
Wir - ein kreatives Team

Wir - ein kreatives Team

Für künstlerisches und kreatives Arbeiten sind Sie und Ihr Kind bei uns in den besten Händen. Seit 7 Jahren geben wir bereits gemeinsam künstlerisch angelegte Kurse und organisieren soziale Projekte. Die Leidenschaft für das künstlerische Arbeiten wurde sowohl mir, als auch meiner Tochter in die Wiege gelegt. Das kreative Arbeiten ist seit jeher in unserer Familie ein fester Bestandteil unseres Lebens. Unsere Erfahrung weiterzugeben ist unser größtes Bestreben.
Jacqueline Thomssen

Jacqueline Thomssen

Geboren 1992 in Wuppertal, lebe und arbeite ich heute in der Nachbarstadt Radevormwald. Ich bin gelernte Erzieherin und Mutter von 2 Kindern. Seit 2012 arbeite ich in meinem erlernten Beruf. Im Laufe der letzten Jahre habe ich in unterschiedlichen Bereichen mit Kindern im Alter von 1-16 Jahren gearbeitet und mich fortlaufend weitergebildet. Ich bin zertifiziert im Fachbereich Rhythmik, Schwerpunkt Bewegungsimprovisation im Kreativen Tanz und leidenschaftliche LandArt-Künstlerin.

 

  • 125

    Das Atelier ist sehr atmosphärisch gestaltet und bietet Platz für kreatives Schaffen. Hier kommt der Teilnehmer zur Ruhe oder beim Trommeln so richtig in Aktion. Dabei kann jeder Teilnehmer für sich neue Ausdrucksmöglichkeiten finden. Parkplätze befinden sich direkt vor dem Gebäude. Ein Wald befindet sich in unmittelbarer Nähe, dieser eignet sich besonders für LandArt und Malen in der Natur.


    Wir bieten eine ganzheitliche Kunstwerkstatt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Teilnehmer arbeiten in Kleingruppen mit max. 8 Teilnehmern pro Gruppe jeweils für 1 - 2. Stunden und werden von uns als kunstpädagogische Fachkräfte betreut. Die fortlaufenden Kurse werden ergänzt durch Ferienangebote, Workshops, Kindergeburtstage und einem offenen Atelier.


    Die Angebote orientieren sich an den natürlichen Gegebenheiten der vorhandenen Innenflächen, wie auch der umliegenden Naturflächen. Zusätzlich sollen Projekte und neue Installationen (Kunstausstellungen, Malen in der Natur, Zusammenarbeit mit anderen Künstlern aus der Region) in der Werkstatt die Angebotsvielfalt ergänzen

  • 125

    Der künstlerische Schwerpunkt unserer Arbeit richtet sich nach dem Bedürfnis der Teilnehmer sich künstlerisch zum Ausdruck zu bringen. Unter Berücksichtigung der frühkindlichen Entwicklung und die Bedeutung ganzheitlicher Entwicklungsförderung in der Kindheit, arbeiten wir nach bestem Wissen und Gewissen und wird in der täglichen Arbeit von uns vergegenwärtigt


    Ich biete auch Kunsttherapeutische Behandlungen an. Unter dem Menüpunkt Kunsttherapie finden Sie mehr Informationen.

    Das künstlerische Arbeiten in einer Gruppe bietet Sinneswahrnehmungen auf vielfältigste Art. Kinder lernen ganz anders als Erwachsene. Sie müssen die Dinge der Welt berühren, anschauen und "er-leben" um sie zu "be-greifen." Erst viel später können sie Erklärungen aufnehmen. Zu frühes Erklären stört ihre Beobachtungsfreude und Abenteuerlust. Die neugierige, fragende Grundhaltung von Kindern soll in einem kontinuierlichen dialogischen Austausch von uns als Fachkräfte eine besondere Beachtung finden.


    Das "Verweilen können" bei einer Tätigkeit oder bei einer Beobachtung, entsprechen dem individuellen, subjektiven Bedürfnis des Kindes und schafft damit intensive Erfahrungs-, Erinnerungs- und Identifizierungswerte. Unser Anliegen ist, Räume und Anlässe zu schaffen, in denen Kinder und Eltern unterschiedlicher Herkunft aktiv, spielerisch und lustvoll mit Kunst in Berührung kommen.

  • 145

    Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf sind ebenfalls herzlich Willkommen.Kinder, die unter Spannungszuständen leiden, unter Konzentrationsproblemen, Kinder mit Wahrnehmungsstörungen, Aggressionen, ADHS oder Schulschwierigkeiten, schüchterne oder zurückgezogene Kinder, Kinder, die sich momentan in einer schwierigen Lebenssituation befinden oder Kinder mit körperlichen oder geistigen Behinderungen werden spielerisch in ihrem Bedürfnis angesprochen.


    Ideen entwickeln sich beim Tun. Oft reicht das Materialangebot oder ein Hinweis, um anzufangen. Forschergeist, der spielerisch das Material erkundet und selber nach Lösungen sucht, findet hier Nahrung.


    Wertschätzung für die eigenen Werke und die der anderen bilden ein gutes Übungsfeld für das Thema: Wie gehe ich mit meinen eigenen Grenzen und den Grenzen anderer um, wie gestalte ich Zusammenarbeit? Möchte ich mit den anderen zusammen etwas machen? Ich darf auch ungestört alleine arbeiten. Gleichzeitig geben feste Regeln und Strukturen den Kindern Sicherheit und Halt.

    Die Kunstwerkstatt ist nicht rollstuhlgeeignet.

  • 125

    Angebot für unsere Kursteilnehmer: Für Gruppen oder Einzelpersonen bieten wir in regelmäßigen Abständen an, die in Kursen oder bei Aktionen entstandenen Arbeiten in unseren oder außerhalb liegenden Räumen ansprechend und anregend zu präsentieren.


    Ziel der Präsentationen ist vor allem, Wertschätzung für die entstandenden Werke zu zeigen. Gerade für Kinder ist es wichtig, dass ihre Freude am künstlerischen Arbeiten erhalten bleibt. Wertschätzung und Zuspruch sind Bestandteile dieser künstlerischen Weiterentwicklung. Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Begabungen nach außen zu kommunizieren.

    Neben den Präsentationen der gegenständlichen Werke, gehören auch die Präsentationen einstudierter Tanz-, Trommel-, und Theaterstücke. Erwachsene Teilnehmer sind ebenfalls eingeladen, ihre Werke auszustellen.